RoHS


EG Richtlinie 2011/65/EU (RoHS)

Seit dem 02. Januar 2013 ist die Neufassung der Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten in Kraft. Die 2011/65/EU löst damit die seit Januar 2003 gültig gewesene Fassung 2002/95/EG ab.
Erfasst werden von dieser Richtlinie im Wesentlichen die folgenden Elektro - bzw. Elektronikgeräte:
  • Haushaltsgroßgeräte
  • Haushaltskleingeräte
  • IT - und Telekommunikaitonsgeräte
  • Geräte der Unterhaltungselektronik
  • Werkzeuge
  • Medizinische Geräte
Der Einsatz der folgenden Substanzen wird untersagt bzw. nur in zulässigen Höchstkonzentrationen erlaubt:
  • Blei
  • Quecksilber
  • Cadmium
  • Sechswertiges Chrom
  • Polybromierte Biphenyle(PBB)
  • Polybromierte Diphenylether (PBDE)

tetra-Dur verzichtet gänzlich auf den Einsatz dieser Stoffe in allen Compounds.



Events & Veranstaltungen

Anwendungslösungen

15:41:19 20.03.2013

BMC Materialien stehen für Nachhaltigkeit

BMC Materialien stehen für Nachhaltigkeit und sind recyclebar. Mehr dazu finden sie in dem Positionspapier der EuCIA.